Sie haben Fragen? 0228 81002-55

HANDELSNOMENKLATUR

Langfristige Planungssicherheit und gesicherte Informationen sind wichtig

Handelsnomenklatur

BdS veröffentlicht eine Broschüre zur Handelsnomenklatur

Namen sind nicht nur Schall und Rauch – neue Benennungen von Pflanzen haben schon zu einigen Problemen bei Bestellungen und Lieferungen geführt. Das Sortiment der Staudengärtner ist schon umfangreich genug, häufige Änderungen und auch Rückbenennungen in der Nomenklatur verwirren hier zusätzlich. Der Bund deutscher Staudengärtner hat daher eine Handelsnomenklatur zusammengestellt, die über Jahre verbindlich gelten und die Kommunikation mit dem Handel und den Verwendern erleichtern soll. Auf über 100 Seiten listen die Autoren Hans Götz und Martin Häussermann botanische Bezeichnungen und Synonyme alphabetisch sortiert auf. Besonderen Wert wird auf das binäre System gelegt, da in den letzten Jahren neue Pflanzen oft nur noch mit einer „Gattung-Sorten“-Bezeichnung auf dem Markt eingeführt werden. Dies bringt Gärtner umso mehr in Schwierigkeiten bei der Einordnung, je umfangreicher die Gattung ist. Fehlt die Artbezeichnung gehen zudem viele Informationen wie der Lebensbereich, Wuchstyp, Winterhärte oder Blütezeitzaum verloren.

Die Autoren distanzieren sich in Abstimmung mit dem BdS bewusst von wissenschaftlichen Zeitströmungen und Erkenntnissen, die in den letzten Jahren eine Kontinuität mit häufig wechselnden Namen und Schreibweisen beeinträchtigt haben. Die Handelsnomenklatur orientiert sich so nah wie möglich am Zander, dem Standardwerk für wissenschaftliche Pflanzennamen.

Handelsnomenklatur-Bestellen:

Handelsnomenklatur

€ 5,00 /Stück [D]

Kosten der Broschür:
5,00 Euro/Stück (4,00 Euro/Stück bei der Abnahme von 10 Exemplaren)

Porto und Verpackung: 3,00 Euro

Die Handelsnomenklatur ist über die BdS-Geschäftsstelle gegen Vorkasse zu beziehen. Bund deutscher Staudengärtner, Godesberger Allee 142-148,53175 Bonn, info@stauden.de.

Copyright 2019 Bund deutscher Staudengärtner e. V. (BdS)